Thrustmaster – T.Flight Stick X USB (Joystick Kaufberatung)

Thrustmaster – T.Flight Stick X USB (Joystick Kaufberatung)
5 (100%) 4 votes

Unser neuestens Produkt-Review bezieht sich auf den T.Flight Stick X USB Test aus dem Hause Thrustmaster. In der Kategorie Joystick bis 50 Euro, jedoch ohne externen Schubregler (Hotas), haben wir uns für dieses Modell als Favoriten entschieden. Unter anderem wegen seiner Vielseitigkeit und vernünftigen Verarbeitung. Viele Gamer meinen, dass es in dieser Preisklasse nichts Vergleichbares gibt. Das wollten wir genauer wissen und haben den Thrustmaster USB Joystick unter die Lupe genommen.

T.Flight Stick X USB Joystick

Bildquelle: Amazon.de

Wir steigen mit ein paar Hintergrundinformationen zur Marke Thrustmaster ein, plus die Kern-Features des Joysticks. Danach erklären wir detailliert alle Funktionen und Vorteile des T.Flight Stick X USB. Inklusive unserer Sichtweise zur Ergonomie, dem Design und wie sich das Handling abspielt.

Unserem markenunabhängigen Vergleichs-Portal ist es derzeit noch nicht möglich eigene ➡ Joystick Tests unter Laborbedingungen durchzuführen. Deshalb beziehen wir uns in erster Linie auf die bisherigen Testberichte der bekannten Gaming-Webseiten und Magazine. Hinzu kommen die Meinungen bisheriger Käufer, welche meistens eine kritischere Sichtweise vertreten. Aus dieser Kombination soll ein guter Überblick der Stärken und Schwächen des T.Flight Stick X USB Joysticks entstehen. In der Hoffnung, Ihre Kaufentscheidung erleichtern zu können.

Tipp: Wenn Sie nach einem externen Schubregler suchen, empfehlen wir Ihnen den Thrustmaster – T.Flight Hotas Stick X.


Thrustmaster – T.Flight Stick X USB Joystick

Es begab sich im Jahr 1992, da wurde das Unternehmen Thrustmaster gegründet. Das Ziel war es, vernünftiges Gaming-Zubehör zu akzeptablen Preisen herzustellen. Die ersten Produkte waren Lenkräder und Joysticks, welche heute weiterhin das Kernsortiment bestimmen. Deshalb auch unser Thrustmaster T.Flight Stick X USB Test, welcher sich an Einsteiger richtet.

Der Joystick wird mittels USB-Kabel am PC oder der PlayStation angeschlossen. Der integrierte Schubregler lässt sich für Flugsimulationen aller Art verwenden. Im Fokus steht aber der Joystick an sich, bspw. für FIFA, Grand Turismo oder Formel 1 Rennen. Der Thrustmaster Joystick hilft Ihnen dabei noch näher am Geschehen dran zu sein. Sportspiele werden dadurch noch realistischer und unterhaltsamer.

Heute gehört die Marke Thrustmaster übrigens zur Guillemot Corporation, welche weltweit Gaming-Zubehör und Hardware an Spieler verkauft. Der Thrustmaster T.Flight Stick X USB zählt dabei zu den beliebtesten Joysticks im gesamten Sortiment.

Technische Daten und Features + Besonderheiten

Anschluss: USB
Tasten: programmierbare 12 Buttons und 4 Achsen, Abzug, Cooliehat, Schubregler, Mapping, Preset
Software: wird automatisch installiert
Maße: 21,8 x 24,9 x 21,6 cm
Farbe: Schwarz/Silber
Betriebssystem: PC, PlayStation 3
Besonderheiten: interner Speicher für Konfigurationen, Plug & Play, justierbarer Widerstand
Lieferumfang: T.Flight Stick X USB

Beim T.Flight Stick X USB handelt es sich um einen sehr vielseitigen Joystick. Er kann einerseits für Sportspiele verwendet werden, eignet sich aber mittels integrierten Schubreglers auch zum virtuellen Fliegen. Bei den Systemen gibt Thrustmaster den PC und die PlayStation 3 an. Dies liegt an dem Erscheinungsdatum des USB Joysticks.

Zu diesem Zeitpunkt gab es die PlayStation 4 noch nicht. Weil er aber via USB angeschlossen wird, sollte es auch auf moderneren Spielkonsolen und PC-Systemen kaum Probleme geben. Nachdem was wir in den Rezensionen gelesen haben, scheint die Kompatibilität seitens der Gamer bestätigt. Einfach per Plug & Play anschließen und entsprechend die Konfiguration einstellen. Apropos Konfiguration, der Thrustmaster T.Flight Stick X USB ist auf zwei Spiele voreingestellt. Es handelt sich dabei um den Flight Simulator X für PC und Blazing Angels für die PS3.

Wissen Sie schon was ein Mapping-Button ist? Damit lassen sich die zugeordneten Funktionen mit einem Klick austauschen. Über den Preset-Button können Sie sogar die gesamten Buttons wechseln. Auf diese Weise lassen sich Konfigurationen für verschiedene Spiele nutzen oder wenn bei Ihnen mehr als eine Person den Thrustmaster Joystick verwenden möchte. Der interne Speicher hilft zudem, die getroffenen Einstellungen zu behalten. Auch dann, wenn Sie den USB Joystick vom PC getrennt haben sollten.

Je nach Spielart und Empfindlichkeit in den Einstellungen, ist es notwendig den Widerstand des Joysticks anzupassen. Dies können Sie beim T.Flight Stick X USB jederzeit manuell vornehmen. Der rotierende Joystick besitzt eine Zentralverriegelung, für den Fall, dass Sie den zusätzlichen Bewegungsradius nicht benötigen. Insgesamt wird Ihnen also eine sehr umfangreiche Ausstattung angeboten.


Design, Ergonomie und Handling

Kompakter und umfangreicher könnte ein PC Joystick wohl kaum sein. Man bedenke, dass sich am Stick sowie der Basis insgesamt 12 Tasten befinden, plus der Schubregler zum Fliegen. Dementsprechend liegt alles nahe beieinander. Der symmetrische Standfuß erlaubt die Verwendung von Linkshändern wie Rechtshändern gleichermaßen.

Für ein gutes Handling konzentriert sich der Schwerpunkt auf die Basis. Zusätzlichen Halt können Sie mit der großen Handauflage gewinnen. Das macht sich vor allem bei ruckartigen Bewegungen in Sportspielen und Luftkämpfen bemerkbar. Auch am Stick selbst, gibt es eine breite Auflage, damit Sie den Arm zwischendurch auch mal entlasten können. In Sachen Ergonomie, Design und Handling, können Sie für den geringen Preis vermutlich keinen besseren Joystick finden.


Thrustmaster – T.Flight Stick X USB Erfahrungen – Kundenmeinungen

So viel zur Theorie und dem Datenblatt, doch kann sich der Thrustmaster T.Flight Stick X USB Joystick auch in der Praxis behaupten? Wir haben uns bei den großen PC-Magazinen und unabhängigen Testern umgesehen. Tatsächlich haben sich die meisten Webseiten auf den T.Flight Hotas Stick X konzentriert. (ein Modell mit externem Schubregler)

Die Redakteure von GameStar gaben 73 von 100 Punkten und ein „gut“ für die Preis-Leistung. „Solider Joystick mit allen nötigen Steuerelementen für unkomplizierten Flugspaß. Wer keine ultrarealistischen Simulationen fliegt, kann für 25 Euro günstig zugreifen.“

Von GamePro gab es sogar die Testnote „sehr gut“, nachdem der Joystick in der Praxis ausprobiert wurde: „Ideal für tollkühne Männer in ihren fliegenden Kisten: Die Verarbeitung ist spitze, die Funktionsvielfalt enorm.“

Ansonsten fanden wir noch ein Testvideo bzw. Review von einem englischsprachigen Gamer. Hier können Sie die Verarbeitung und Ausstattung des Thrustmaster T.Flight Stick X USB Joysticks in echt begutachten:

Vorteile

+ zahlreiche Buttons und Einstellmöglichkeiten
+ platzsparender Schubregler direkt im Joystick integriert
+ schwere Basis bietet optimalen Halt
+ sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile

– Verarbeitung insgesamt könnte hochwertiger sein
– Spielraum des Schubreglers sehr gering

Abseits der Gaming-Portale und Magazine, war uns für den Joystick Vergleich auch das Feedback realer Gamer wichtig. Wir haben uns deshalb in den Rezensionen verschiedener Verkäufer und Meinungs-Webseiten umgesehen. Insgesamt ist die Mehrheit mit dem Thrustmaster T.Flight Stick X USB vollkommen zufrieden. Sie müssen jedoch bedenken, dass es sich hierbei um einen günstigen Joystick für Einsteiger handelt.

Wenn Sie also täglich spielen wollen, dann ist dieser Joystick einfach nicht langlebig und stabil genug. Aufgrund des Preises, darf dies aber auch nicht erwartet werden. Die Präzision der hochpreisigeren Modelle fällt noch genauer aus. Und wenn es Ihnen speziell um Flugsimulationen geht, dann ist der Schubregler für Ihre Bedürfnisse vermutlich zu klein.

Thrustmaster T.Flight Stick X (Joystick, PC / PS3)
148 Bewertungen
Thrustmaster T.Flight Stick X (Joystick, PC / PS3)
  • Extrem präziser Joystick mit justierbarem Wiederstand
  • Einzigartig: Plug & Play -Gerät mit einfacher und schneller Installation. Mit allen Features vorkonfiguriert, um schnell abzuheben!
  • Interner Speicher - speichert alle programmierten Konfigurationen auch wenn der Joystick nicht mehr mit dem PC verbunden ist
  • Für PC und Playstation 3
  • Lieferumfang: T.Flight Stick X USB

Letzte Aktualisierung am 20.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Fazit zum Thrustmaster – T.Flight Stick X USB Test

Es ist der Versuch einen Kompromiss aus mehreren Spielwelten zu finden und der dürfte Thrustmaster weitestgehend gelungen sein. Mit diesem Joystick können Sie fliegen, Tore schießen und Rennen fahren. (bei letzterem wäre ein Gaming Lenkrad noch besser geeignet) Die Funktionsvielfalt überzeugt, wobei sich die meisten Tasten an der Basis befinden. Joysticks anderer Hersteller konzentrieren sich hier mehr auf die Spitze des Sticks. Die intuitive Steuerung ist dadurch etwas besser. Aber da Sie ohnehin alle Tasten weitestgehend frei programmieren können, lässt sich das Nutzungserlebnis Ihren Bedürfnissen anpassen. Die Konfiguration geht dank internem Speicher nicht verloren.

An wen richtet sich der Thrustmaster T.Flight Stick X USB Joystick nun? Wir sagen, dass alle Gelegenheitsspieler von Flugsimulationen und sportlichen Games mit ihm zufrieden sein werden. Für intensives Zocken muss man aber bereit sein tiefer in die Tasche zu greifen.

Alle Angaben ohne Gewähr



💡 Aktuelle Top 3 Amazon-Bestseller "PC Games"

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3

Letzte Aktualisierung am 20.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


1 Kommentar

  1. Bibi

    Auf den ersten Blick macht dieser Stick nicht so einen wertigen Eindruck (alles Kunststoff), der Eindruck täuscht aber – man hält ein überraschend stabiles und gut verarbeitetes Teil in der Hand.
    Die Installation gestaltet sich extrem einfach, es liegt zwar eine CD dabei, die war jedoch nicht nötig. Man kann erfreulicherweise wählen, ob man die vier Saugnäpfe unten anbringen möchte, um das Gerät beispielsweise auf einem Tisch zu befestigen, oder ob man es lassen möchte, weil man freihändig spielen will.
    Natürlich braucht man bei einem neuen Eingabegerät immer eine gewisse Eingewöhnungszeit, bis sich Routine einstellt. Das ist auch bei diesem Speedlink Black Widow XE Flightstick nicht anders, nach dieser ersten Phase hatte ich aber den Eindruck, mit dem Gerät eins zu werden – macht Spaß!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*